PWV-Hain wieder komplett



PWV Hain22 2

Anläßlich seines 100. Geburtages hatte der PWV im Jahr 2003 einen Hain östlich vom Hermersbergerhof ausgewiesen. Etwa 150 Ortsgruppen pflanzten dort jeweils eine Eiche, die mit individueller Plakette gekennzeichnet wurde. Zusätzlich wurden mehrere Bronzetafeln mit den Namen der Spender auf großen Sandsteinen angebracht. Diese Tafeln wurden Ende 2021 mit brachialer Gewalt aus den Steinen herausgebrochen und gestohlen.

Der Hauptvorstand hat jetzt einen neuen gravierten Gedenkstein aufstellen lassen. Dieser wurde von Martin Brandl, Bernd Wallner und Forstamtsleiter Michael Grünfelder als 307. Ritterstein des Pfälzerwald-Vereins "eingeweiht".

Rittersteine sind eine "steinerne Geschichtsschreibung" im Pfälzerwald, vor über 110 Jahren initiiert vom damaligen PWV-Hauptvorsitzenden Albrecht von Ritter und bis heute kostenintensiv gepflegt vom PWV.