Ökosystem Bienwald
Mittwoch, 20. September 2017, 13:00 Uhr
Aufrufe : 1368
Kontakt Familie Metz 06341 85470

Naturführer und Biologe Hr. Norbert Rapp wird uns in das Ökosystem Bienwald einführen, wir wandern auf Pfaden auf ebene Wege. 

Ein Highlight bietet der Pfälzerwald-Verein der Ortsgruppe Insheim seinen Mitgliedern und Gästen an. Die Ortsgruppe veranstaltet am Mittwoch, 20. Okt.2017, eine Wanderung im Bienwald. Zu dieser Aktivität konnten wir den Biologe und Naturführer Hr. Norbert Rapp gewinnen, der uns einen Einblick in das Ökosystem des Bienwalds gibt. Herr Rapp gehört dem Verein der Naturführer Pfalz e. V. an. Die Wanderung wird ca. 2,5 Stunden dauern, anschließend fahren wir zum Naturfreundehaus in Kandel.

Die einzigartige Region des Bienwalds ist geprägt durch die verschiedensten Landschaftsformen. Diese landschaftliche Vielfalt bietet Lebensräume für zahlreiche gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Sie ist daher besonders wertvoll und schützenswert für die gesamte Region. Herr Rapp möchte das Wissen zum Thema Wald, Natur und Umwelt an uns weitergeben und damit zum Schutz von Natur und Umwelt beitragen.

Der Bienwald ist etwa 120 qkm groß und ist ein Landschaftsschutzgebiet das größtenteils dem Staatsforst gehört. Woher der Name kommt ist sehr umstritten. Möglicherweise steht die Silbe Bi für Biene, so könnte man sagen Bienenwald. Aber wie gesagt, sehr umstritten.
Der Bienwald ist Teil einer im nationalen und europäischen Maßstab einmaligen eiszeitlichen Schwemmfächerlandschaft. Er umfasst die flächenmäßig größten und qualitativ hochwertigsten Feuchtwaldgebiete Südwestdeutschlands. Mit 12.300 Hektar ist er das größte Waldgebiet der deutschen Oberrheinischen Tiefebene. Trotz verschiedener Nutzungen zeichnet sich der Bienwald durch einen hohen Grad an Naturnähe aus. Die großen, weitgehend unzerschnittenen und strukturell vielfältigen Biotopkomplexe können auch Tierarten mit großen Lebensraumansprüchen, zum Beispiel der Wildkatze, eine dauerhafte Überlebenschance bieten und deren Aussterberisiko mindern. Die Wildkatze zählt zu unseren seltensten heimischen Säugetierarten und war bislang nur aus den Wäldern der Mittelgebirge bekannt. Im Bienwald leben heute schätzungsweise 40 bis 60 Tiere.
Quelle letzter Abschnitt: BfN Bundesamt für Naturschutz

Ort 13:00 Uhr in Insheim
Telefonische Voranmeldung bis spätestens am Vorabend ist wegen Fahrgemeinschaft unbedingt notwendig, danke.
In welcher Region findet es statt?Süd
Distanz (in km)6
Dauer (in h)4
Ort/Ortsgruppe(n)Insheim